Marionettentheater

25. Juli 2006

Marionettentheater_01.jpgDer Maler "Slappy Hooper" hat ein seltsames Talent ...

The Painter "Slappy Hooper" has an odd talent ...

Pssssst! - Nicht mehr und nicht weniger wird verraten, wer sich das fertige Marionettentheaterstück anschauen will, der muss schon zum Schulfest kommen; wo und wann genau jedoch die Aufführung sein wird, weiß noch keiner so genau.

Viel wichtiger ist jedoch die Frage: Wer zieht denn eigentlich die Fäden hinter der Aufführung und wer hat sich die Geschichte ausgedacht? 5 Schülerinnen und 1 Schüler aus der 5. und 6.Klasse erarbeiten sich zusammen mit Herr Veit und Frau Muth täglich von 8-12Uhr - Überstunden nicht ausgeschlossen - alles selbst, was auch nur irgendwie mit dem Stück zu tun hat. Nicht einmal die Marionetten sind gekauft, alles wird selbst angefertigt und handgemacht. An einem Tisch sitzen nämlich drei eifrige Mädchen, die die Marionetten für das Stück designen - aus Säge-, Roggenmehl und Leim. Jeder hat am Ende seine eigene Puppe angefertigt. Am anderen Tisch wird am Laptop die Geschichte niedergeschrieben, die sie sich selbst ausgedacht und dabei sehr viel Fantasie entwickelt haben. Außerdem ist unübersehbar, wenn man in den Vorbereitungsraum hereinkommt, wieviel Spaß es allen macht und mit wieviel Motivation und Ehrgeiz alle dabeisind - das muss auch so sein, denn bis Samstag sind es nur noch 5 Tage.

Der Clou an der Aufführung: Das Stück wird zweimal aufgeführt werden, einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch

Es lohnt sich bestimmt! - Ich jedenfalls werde auf jeden Fall die Aufführung besuchen.

Weitere Bilder im Fotoalbum

 

Zurück zur Übersicht



Schlagworte:
Kategorie: prota_2006_musik