Würgeschlangen, Skorpione, ein Chamäleon und vieles mehr

01. Juli 2014

vogelspinne.jpgIm Rahmen dieses Thementages verwandelte sich der aufsteigende Biosaal für einen Vormittag zum „Paradies der Farben".

Neben liebevoll arrangierten Präparaten und Tiermodellen gab es hier auch viele schöne und spannende Tierarten live zu sehen - viele von ihnen sogar wortwörtlich „zum Anfassen". Herr Götz aus Tübingen hatte sich einen ganzen Vormittag Zeit fürs AEG genommen und viele seiner recht ungewöhnlichen „Haustiere" mitgebracht: angefangen von einer Achatschnecke, der größten Landlungenschnecke der Welt über verschiedene Stabschrecken, Riesentausendfüßer und (für den Menschen ungiftige) Kaiserskorpione, eine Sandboa, ein Jemenchamäleon und eine Abgottschlange bis zu den unbestrittenen tierischen Stars des Tages: einer Kraushaarvogelspinne und zwei Königspythons.

schlange.jpgUnd so ließen sich im Lauf des Tages mehrere hundert Schüler die Gelegenheit nicht entgehen, das „Paradies der Farben" zu erkunden und dabei die samtweiche Haut einer Python zu streicheln, eine Python den eigenen Arm entlang kriechen zu lassen oder sogar auszuprobieren, wie es sich anfühlt, einen großer Skorpion oder eine Vogelspinne auf der Hand zu haben... Ergänzt wurde das Programm durch das „Große Quiz Farbe im Tierreich" sowie einen Kuchenverkauf zugunsten des AEG-Vivariums.

 

Von: P. Dietz

Python_royal_01.JPG

Thementag_2014__Large_.jpg



Schlagworte:
Kategorie: Tagebuch